Die Geschichte der MHI2018-11-04T09:31:37+00:00

Die Geschichte der
Wissenschaftlichen Gesellschaft für
Montage, Handhabung und Industrierobotik – MHI

Die Präsidenten der MHI

Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter

(Gründungspräsident 2012; Wiederwahl 2014 und 2016)

Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl

(seit 2018)

2011 - Gründungsidee

Von den Professoren Jörg Franke, Bernd Kuhlenkötter, Thorsten Schüppstuhl und Alexander Verl kommt im Herbst 2011 die Idee auf, die Förderung der Zusammenarbeit der deutschen Hochschulwissenschaftlerinnen und Hochschulwissenschaftler untereinander und mit der Industrie im Bereich Montage, Handhabung und Industrierobotik durch eine Wissenschaftliche Gesellschaft zu fördern.

2012 - Gründung

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Montage, Handhabung und Industrierobotik (MHI) wird in Speyer gegründet.

An der Gründungsversammlung nehmen teil:

  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Tracht (Universität Bremen, Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen (bime))
  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer (Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Produktionstechnik (wbk))
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS))
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Krüger (Technische Universität Berlin, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IAT))
  • Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS))
  • Prof. Dr.-Ing. Rainer Müller (Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik, Saarbrücken (ZeMA))
  • Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart (Technische Universität München, Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb))
  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Rossmann (RWTH Aachen, Institut für Mensch-Maschine-Interaktion (MMI)
  • Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Dr. h. c. mult. Michael Schenk (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Logistik und Materialflusstechnik (ILM))
  • Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schüppstuhl (Technische Universität Hamburg, Institut für Flugzeug-Produktionstechnik (IFPT))
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Alexander Verl (Universität Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW))

Weitere Gründungsmitglieder sind

  • Prof. Dr.-Ing. Christian Brecher (RWTH Aachen, Werkzeugmaschinenlabor (WZL))
  • Prof. Dr. Dominik Henrich (Universität Bayreuth, Lehrstuhl Angewandte Informatik III (Robotik und Eingebettete Systeme))

sowie

  • Prof. Dr.-Ing. Tobias Ortmaier (Leibniz Universität Hannover, Institut für Mechatronische Systeme (IMES))
  • Prof. Dr.-Ing. Martin-Christoph Wanner (Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP, Rostock)
  • Prof. Dr.-Ing. Jens Wulfsberg (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Laboratorium Fertigungstechnik (LAFT))

2012 - Gründungsvorstand

Als Gründungspräsident wird Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter gewählt, die weiteren Vorstandsmitglieder sind Herr Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schüppstuhl (Schatzmeister), Herr Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke und Herr Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Alexander Verl.

2012 - Eintragung des MHI e.V.

Im Anschluss erfolgt die Eintragung des MHI e.V. in das Vereinsregister.

Die Geschäftsstelle des MHI e.V. wird in Dortmund eingerichtet.

2012 - Kooperation mit dem VDMA Robotik + Automation

Auf der AUTOMATICA 2012 in München wird im Rahmen einer Pressekonferenz am 22.05.2012 ein Memorandum of Understanding (MoU) zwischen der MHI und dem VDMA Robotik + Automation offiziell geschlossen und von  Michael Wenzel, Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverbands Robotik + Automation, und Bernd Kuhlenkötter unterzeichnet.

2012 - euRobotics-Mitgliedschaft

Am 17. September 2012 wird die MHI in Brüssel Gründungsmitglied des euRobotics aisbl. Im euRobotics aisbl sind insgesamt 36 Gründungsmitglieder aus der europäischen Forschung und Industrie vereint.

2012 - VDI-Fachtagung „Industrielle Robotik“

Ebenfalls im Jahre 2012 beginnt die MHI mit der Unterstützung von Konferenzen, diese erfolgt in Form von Programmausschüssen, Konferenz- und Session-Leitungen sowie durch verschiedenste wissenschaftliche Beiträge und auch Berichte industrienaher Forschungsaktivitäten. Eine bedeutende Konferenz ist die VDI-Fachtagung „Industrielle Robotik“, die seit 2012 regelmäßig in Baden-Baden stattfindet.

Neue Mitglieder 2012 - 2013

Auf der Herbstsitzung 2012 wird Prof. Jochen Deuse (Technische Universität Dortmund, Institut für Produktionssysteme (IPS)) in die MHI aufgenommen, im Jahre 2013 wird Prof. Robert Schmitt (RWTH Aachen, Werkzeugmaschinenlabor (WZL)) MHI-Mitglied.

AUTOMATICA 2014

Auf der AUTOMATICA 2014, die vom 4. bis 6. Juni in der Messe München stattfindet, ist die MHI erstmalig als Aussteller vertreten und präsentiert auf ihrem Gemeinschaftsstand mehr als 10 Exponate zu ihren aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen.

2014 - VDMA-MHI-Positionspapier und WGP Special Issue

Auf der AUTOMATICA 2014 wird das gemeinsame VDMA-MHI-Positionspapier „Sicherheit bei der Mensch-Roboter-Kollaboration“ vorgestellt und veröffentlicht. Wegen der großen Nachfrage und der geänderten Normenlage wird 2016 eine zweite, überarbeitete Auflage erstellt. Ebenfalls 2014 erscheint das WGP Special Issue „Assembly, Handling and Industrial Robotics.“

2014 - Beginn der handling-Zusammenarbeit

Seit dem Jahre 2014 publiziert die MHI regelmäßig in der Fachzeitschrift handling, und die Mitglieder stellen ihre Arbeiten der industriellen Leserschaft vor. Im Rahmen der Kooperation ist Bernd Kuhlenkötter Laudator bei der Verleihung des „handling award 2014“.

2014 - IFR-Mitgliedschaft

Im Jahre 2014 wird die MHI Mitglied in der IFR – International Federation of Robotics . 2015 wird Bernd Kuhlenkötter zu einem Research Committee's Representative für die IFR General Assembly gewählt.

Neues Mitglied 2015

Auf der Herbstsitzung 2015 wird Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger (Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Lehrstuhl Automatisierungstechnik) MHI-Mitglied.

2016 - 1. MHI-Fachkolloquium

Zum Ausbau der MHI-Kooperation auf Ebene der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter findet 2016 erstmalig das MHI-Fachkolloquium statt. Es zielt auf die Vermittlung der Ergebnisse aktueller MHI-Projekte innerhalb und außerhalb der MHI und das Kennenlernen der Akteure im eigenen Wissenschaftsfeld ab, um so das Forschungsfeld und die MHI-Community weiter zu stärken.

Die erste Veranstaltung des MHI-Fachkolloquiums findet am Institut für Flugzeug-Produktionstechnik an der TU Hamburg bei Thorsten Schüppstuhl statt.

AUTOMATICA 2016

Nach dem großen Erfolg beim erstmaligen AUTOMATICA-Auftritt ist die MHI auch 2016 wieder auf der AUTOMATICA präsent. Unter dem Motto „Ideen gemeinsam umsetzen“ zeigen die Mitglieder Exponate zu ihren aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen.

Neues Mitglied 2016

Auf der Herbstsitzung 2016 wird Prof. Dr.-Ing. Annika Raatz (Leibniz Universität Hannover, Institut für Montagetechnik (match)) MHI-Mitglied.

2017 - Gemeinschaftsvorlesung „Industrie 4.0 für Ingenieure“

Im Sommersemester 2017 starten die MHI-Mitglieder die Gemeinschaftsvorlesung „Industrie 4.0 für Ingenieure“. Die Vortragenden sind die MHI-Mitglieder und die Gemeinschaftsvorlesung wird als klassische (Online-) Vorlesung mit begleitender lokaler Betreuung und Übung durchgeführt und zusätzlich als Livestream für die anderen Studierenden an den unterschiedlichen teilnehmenden Standorten übertragen.

2017 - 2. MHI- Fachkolloquium

Im Februar 2017 findet in den Räumen der Universität Bremen das 2. MHI- Fachkolloquium statt. An zwei abwechslungsreichen Tagen präsentieren Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse und knüpfen neue Kontakte innerhalb der MHI. Organisiert wird die Veranstaltung vom Bremer Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen (bime) unter der Leitung von Kirsten Tracht.

2017 - Laudatio zum handling Award

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift handling  ist Jörg Franke Laudator bei der Verleihung des „handling award 2017“.

2018 - 3. MHI- Fachkolloquium

Im Februar 2018 findet das dritte MHI-Fachkolloquium am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bei Jörg Franke statt.

Neues Mitglied 2018

Auf der Frühjahrstagung 2018 wird Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin (Technische Universität München, Lehrstuhl für Robotik und Systemintelligenz (RSI)) neues MHI-Mitglied.

AUTOMATICA 2018

Neben den einzelnen Exponaten,  die die Leistungs- und Innovationskraft der Institute zeigen, ist in diesem Jahr auf dem Gemeinschaftsstand der MHI das BMBF-Programm „Kompetenz Montage – kollaborativ und wandlungsfähig (KoMo)“ mit seinen Demonstratoren vertreten.

2018 - Kisten Tracht ist Laudatorin beim handling Award

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift handling  ist Kirsten Tracht die Laudatorin bei der Verleihung des „handling award 2018“.

... to be continued